Fedra

Hier kommt Fedra

Wieder einmal hat uns über unseren Tierschützer Thomas ein großes Schicksal ereilt bei dem wir hoffen, dass ihr alle mit uns gemeinsam nicht wegschaut und Fedra fleißig teilt, damit sie bald aus der Hölle entfliehen kann! Fedra wird bei einem alten Ehepaar außerhalb eines Zauns an der Kette gehalten, das Ehepaar kümmert sich bis auf etwas Futter nicht um sie.
Sie sitzt auf ihren wenigen Zentimetern in ihren eigenen Exkrementen und ist dort außerhalb des Grundstücks allem und jedem ausgeliefert. Jederzeit könnte jemand kommen und sie misshandeln oder vergiften, durch die Kette könnte sie nicht einmal versuchen zu fliehen. Auch bei Wind und Wetter hat die arme Fellnase keinerlei Möglichkeiten sich zurückzuziehen. Fedra war ursprünglich der Hund eines Arztes, der sie sehr liebte und sie überall hin mitnahm. Sie war an ein Leben mit kuscheln und streicheln gewöhnt. Bei einem Autounfall wurde ihr Herrchen sofort getötet, Fedra überlebte verletzt und landete so in dieser Hölle....ganz alleine....
Sie versteht die Welt nicht mehr und wird von Tag zu Tag deprimierter und trauriger.... Wir haben so große Angst, dass sie sich bald aufgibt....wer kann Fedra helfen??

Alter: 2 Jahre
geimpft: reist geimpft
kastriert:
gechipt: reist gechipt
Größe:  64 cm
Gewicht: ca 33kg
Handicap: keines
Verträglich:

Vielleicht bist du ja der neue Mensch der ihr Vertrauen, Geborgenheit und wieder ein schönes Leben schenken kann….

Wir freuen uns auf dich, hier geht´s zur Selbstauskunft.