Marija


Im zarten Welpenalter lernte unsere Marija Hände kennen, die ihr, statt sie zu beschützen, nur Leid zufügten. Ein kalter, nasser und herzloser Ort war ihr "Zuhause", bis man sie entkräftet und zutiefst verstört in einem fremden Dorf ausgesetzt hat.

D
och dann kam der Tag, der ihre Vergangenheit aufgesucht hat, um sie einzufangen: Der Tumor am Hals, die überstandene OP, der Verlust ihrer Babys, all diese Last wurde ihr von den Schultern genommen und alles Leiden ist ins Nichts verschwunden.

Eine neue Tür hat sich geöffnet und aus Hoffnung keimte neuer Mut. 🙏

Wenn Marija heute Hände kennenlernt, dann streckt sie sich ihnen entgegen, denn sie hat gelernt, dass sie ihr Zärtlichkeit geben.

Gegen die Leishmaniose bekommt Marija nach wie vor Medikamente und regelmäßige Tierarzt-Kontrollen finden ebenfalls statt, um die Werte immer im Auge zu behalten und evtl. neu zu bestimmen.

Marija ist eine sanfte, sensible und sehr liebevolle Seele, die inzwischen in Deutschland auf einer Pflegestelle lebt und hier auf ihr Zuhause wartet.

 

Wenn Du eine Patenschaft für Marija abschließen möchtest, klicke hier.