Minuscha

Unsere hübsche Minuscha fand unsere Tierschützerin mehr tot als Lebendig am Straßenrand. Vor lauter Erschöpfung konnte sie nicht mal mehr stehen.

Sie wurde umgehend zum Tierarzt gebracht und die Erstversorgung wurde gemacht.

Leider mit keinem schönen Ergebnis, sie ist FelV positiv, niedriger Hämatokrit und dazu beginnendes Nierenversagen

Die ersten Wochen bekam sie täglich Kochsalzlösung und konnte nun seit Anfang Mai bereits 800 Gramm zulegen (als sie gewunden wurde, wog Minuscha keine 2 Kilo).

Desweiteren bekam sie drei verschiedene Antibiotika um die verschiedenen Baustellen zu behandeln. Die Bluttests müssen zeitnah wiederholt werden um zu sehen, wie sie sich entwickelt. Sie ist sehr tapfer und sie kämpft. Deswegen kämpfen wir auch. Wir geben sie nicht auf. Die Kosten sind jedoch sehr hoch, da sie bereits seit Anfang Mai durchgehend beim Tierarzt ist und die Versorgung sehr teuer ist.

Bitte unterstützt Minuscha mit einer Patenschaft.

❤️ Vielen Dank ❤️