Mogli

Mogli 🐾
Unser Mogli hat einen passenden Namen bekommen, denn er wuchs nicht artgerecht und unter ‚Fremden’ auf.
Mogli wurde von einer jungen Frau und ihrer Familie aus einem schrecklichen Zuhause gerettet, denn leider wurde er als Welpe misshandelt. In seiner neuen Familie wurde er zwar nicht mehr geschlagen, Beachtung bekam er leider auch keine.
Mogli wurde nicht beschäftigt, er durfte nichts lernen und kennt es nicht einmal, mit anderen Hunden zu spielen.
Nun ist er seit einiger Zeit bei Zenia und entpuppt sich mehr und mehr als toller Begleiter! Er ist anfangs misstrauisch und vorsichtig gegenüber fremden Menschen und Hunden (wer kann es ihm verübeln?!), aber wenn er Vertrauen gefasst hat, genießt er jede Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten. Dennoch ist Mogli kein Hund zum Schmusen und Kuscheln, aber wer weiß...
Mogli ist kerngesund und wir wünschen uns für ihn ein liebevolles Zuhause, in dem er nachholen darf, was ihm in den letzten 4 Jahren leider verwehrt wurde: Vertrauen fassen und Liebe erfahren, Sozialverhalten mit anderen Hunden lernen, eine Hundeschule besuchen und das Leben genießen.
Bereits jetzt hat sich Mogli schon toll entwickelt!
Geschlecht: männlich
Alter: ca. 4 Jahre jung (Stand Anfang Oktober 2020)
Größe: ca. 38 cm
Gewicht: ca. 17 kg
Geimpft: ja
Kastriert: ja
Gechipt: ja
EU-Pass: ja
Aufenthaltsort: Griechenland
Handicap: keins bekannt
Verträglich mit Kindern: ja
Verträglich mit Hunden: ja
Verträglich mit Katzen: nicht bekannt, da keine Katzen auf dem Platz
Auf der Suche nach: Endstelle
Möchtest du Mogli helfen, die Vergangenheit zu vergessen und ein wunderbares Hundeleben führen zu können?

dann geht's hier zur Selbstauskunft.